Im Rahmen des monatlichen Antifa-Abends möchten wir, da der 8.März vor der Tür steht, mit euch über Feminismus sprechen/diskutieren. Hierfür haben wir zwei Leute vom Frauenstreik Bündnis ( www.frauenstreik.org ) eingeladen.

Für den 8. März 2019 wird zum bundesweiten feministischen Streik aufgerufen. Die Lohn-, Haus- und Sorgearbeit soll für einen Tag niedergelegt und so die patriarchalen Zustände bestreikt werden! In Hamburg und über 20 weiteren Städten haben sich bereits lokale Arbeitsgruppen gebildet, die sich dezentral um die benötigte Infrastruktur für den feministischen Streik kümmern und möglichst vielen Frauen* und Queers die Teilnahme ermöglichen sollen.

Bei unserer Info-Mobi Veranstaltung wollen wir euch erzählen, was das Hamburger 08. März-Bündnis bisher geplant hat, euch aber auch Raum lassen, zusammen zu überlegen, wie eine konkrete feministische Praxis für euch aussehen kann: Wofür interessiert ihr euch gerade? Und welche kollektiven Aktionsformen machen für euch am Frauen*kampftag Sinn?

—-

Zum regelmäßigen Antifa-Abend:

Wir leben in beschissenen Zeiten. 2018 setzte sich der globale Rechtsruck ungebremst fort. In Brasilien wird mit Jair Bolsonaro ein ausgemachter Faschist und Frauenfeind zum Präsidenten gewählt. In Österreich führt die rechtskonservative Regierung die 60-Stunden-Woche ein und forciert den Sozialabbau. In D-Land erweist sich das rassistische Klima als permanente Bedrohung für Menschen, die als „nicht-deutsch“ wahrgenommen werden. Die Hetzjagden auf Migrant_innen und Geflüchtete in Chemnitz im Sommer 2018 verdeutlichten einmal mehr, welch lebensbedrohliche Gefahr von der alltäglichen Hetze durch AfD, Neue Rechte und Neonazis ausgeht. Auch in Hamburg etablierte sich mit den monatlichen „Merkel-muss-weg“-Demos eine Kundgebung für menschenverachtende Propaganda. Die Aussichten für 2019 sind nicht besser, antifaschistische Interventionen notwendiger denn je. Mit dem Antifa-Abend im Viertelzimmer wollen wir dem aktuellen Rechtstrend auf theoretischer und praktischer Ebene etwas entgegensetzen.

Wir möchten in Hamburg-Mitte eine Plattform für politischen Input, Diskussion, Austausch und Vernetzung bieten. Kommt vorbei, egal welches Vorwissen ihr habt! Ab sofort jeden letzten Mittwoch im Monat.

Leave a Comment