Hier findet ihr eine Übersicht der Veranstaltungen & Termine des Viertelzimmers im Münzviertel.

Bleibt auf dem Laufenden und abonniert unseren Newsletter.

Mrz
19
Di
FoodCoop der Tante Münze
Mrz 19 um 18:00 – 20:00
FoodCoop der Tante Münze @ Viertelzimmer

Bei der FoodCoop geht es darum gemeinsam über einen Händler der Hamburger Wochenmärkte gemeinsam frische Lebensmittel zu beziehen.

Es können bestellte Waren abgeholt werden.

Kaffe ist gekocht, Bier kalt gestellt und Klönschnack immer gern gesehen bzw. gehört etc.

Details sind hier zu finden: https://viertelzimmer.org/projekte/foodcoop/

Mrz
21
Do
Viertelabend
Mrz 21 um 18:00 – 22:00
Viertelabend @ Viertelzimmer

In den kalten Monaten des Jahres laden wir euch ein, den Viertelabend jeden Donnerstag mit uns im Viertelzimmer zu verbringen.

Es gibt Getränke mit und ohne Alkohol, nette Leute aus dem Münzviertel und von Außerhalb, sowie tolle Musik und gemütliches Beisammensein.

Außerdem habt ihr Gelegenheit Menschen aus den verschiedenen Projekten im Viertelzimmer kennen zu lernen. Vielleicht habt ihr Lust euch zu beteiligen?

Mrz
22
Fr
FoodCoop der Tante Münze
Mrz 22 um 17:00 – 19:00
FoodCoop der Tante Münze

Bei der FoodCoop geht es darum gemeinsam über einen Händler der Hamburger Wochenmärkte gemeinsam frische Lebensmittel zu beziehen.

Es können bestellte Waren abgeholt werden.

Kaffe ist gekocht, Bier kalt gestellt und Klönschnack immer gern gesehen bzw. gehört etc.

Mrz
23
Sa
Don’t be a narcist – Soli Party fürs Viertelzimmer
Mrz 23 um 20:00 – Mrz 24 um 6:00
Don't be a narcist - Soli Party fürs Viertelzimmer

Wir wollen wieder mit euch Feiern und unsere Miete zusammenbekommen. Kommt rum und habt Spaß. 🙂
Ab 20:00 könnt ihr euch in gemütlicher Bar-Atmosphäre einstimmen, ab 22:00 uhr gehts mit dem ersten lockeren Set los.

—– Artists —–
bellawi
SCURA
Harri Pöters
Navid Asadi

—– Bitte beachten —–
Zigaretten dürft ihr mitbringen – Sexismus, Rassismus usw. lasst ihr bitte Zuhause!

Mrz
25
Mo
Muay Thai
Mrz 25 um 19:00 – 22:30
Muay Thai @ Viertelzimmer

Jeden Montag gibt es Muay Thai für alle, die sich körperlich betätigen wollen.

Anmeldung ist notwendig. Details dazu findet ihr hier.

Mrz
26
Di
FoodCoop der Tante Münze
Mrz 26 um 18:00 – 20:00
FoodCoop der Tante Münze @ Viertelzimmer

Bei der FoodCoop geht es darum gemeinsam über einen Händler der Hamburger Wochenmärkte gemeinsam frische Lebensmittel zu beziehen.

Es können bestellte Waren abgeholt werden.

Kaffe ist gekocht, Bier kalt gestellt und Klönschnack immer gern gesehen bzw. gehört etc.

Details sind hier zu finden: https://viertelzimmer.org/projekte/foodcoop/

Mrz
27
Mi
Antifa-Abend: Kein Mensch ist asozial – Verfolgung von als „asozial“ Stigmatisierten im Nationalsozialismus
Mrz 27 um 19:00
Antifa-Abend: Kein Mensch ist asozial - Verfolgung von als „asozial“ Stigmatisierten im Nationalsozialismus

Antifa-Abend: Kein Mensch ist asozial – Verfolgung von als „asozial“ Stigmatisierten im Nationalsozialismus

Der Vortrag gibt einen Überblick über die Verfolgungsgeschichte der sogenannten „Asozialen“ im Nationalsozialismus. Zur spezifischen Lage in den Konzentrationslagern werden Beispiele aus dem KZ Neuengamme und dem KZ Ravensbrück herangezogen. Zudem wird ein Blick auf die Zeit nach 1945 geworfen und anhaltende Ausgrenzung thematisiert.

Mit Referent_innen des AK Kritische Asozialität

Kein Mensch ist asozial. Verfolgung von als „asozial“ Stigmatisierten im Nationalsozialismus Sozialschmarotzer. Arbeitsscheu. Moralisch schwachsinnig. Gemeinschaftsschädlich. Im
Nationalsozialismus existierte eine Vielzahl von Begriffen – oft vage und ungenau – mit denen Menschen kategorisiert und abgewertet wurden. Letztlich liefen all diese Begriffe auf das Urteil hinaus: „Asozial“.

Die unterschiedlichsten Menschen wurden im Nationalsozialismus als „asozial“ stigmatisiert und verfolgt: Arme Menschen, Alkoholiker*innen, Arbeitslose, lesbische Frauen, Bettler*innen, Wohnungslose, Drogenkonsument*innen, Sexarbeiter*innen, Frauen, die abgetrieben haben oder die wechselnde Partner*innen hatten, Sinti und Roma, Fürsorge-Empfänger*innen und weitere Menschen, die auch in der Weimarer Republik schon an den Rand der Gesellschaft gedrängt worden waren. Vorstellungen von Eugenik und „Rassehygiene“ begründeten die Suche nach diesen angeblich „Minderwertigen“ innerhalb der gedachten deutschen „Volksgemeinschaft“.

Die Verfolgung von „Asozialen“ erfolgte auf verschiedenen Ebenen: Sie wurden in Arbeitshäuser, Arbeitslager und Anstalten eingewiesen, konnten entmündigt und zwangssterilisiert werden und ab Dezember 1937 auch in Konzentrationslager eingewiesen werden. Über die Häftlinge, die als sogenannte Asoziale den schwarzen Winkel als Markierung trugen, liegen nur wenige Informationen und vor allem kaum Selbstzeugnisse vor. Ein Grund dafür liegt in der anhaltenden Diskriminierung nach 1945. Bis heute wurde diese Opfergruppe nicht offiziell anerkannt und als „asozial“ Verfolgte konnten nur in Einzelfällen über einen Härtefonds eine geringe finanzielle „Entschädigung“ erhalten.

Doch wer oder was entschied darüber, dass Menschen im Nationalsozialismus als »Asoziale« galten und als solche verfolgt wurden? Welche Institutionen waren an der Verfolgung beteiligt und welche Handlungsspielräume hatten und nutzten einzelne Mitarbeiter*innen? Welche besondere Situation ergab sich für Menschen, die für „asozial“ erklärt wurden, in den Konzentrationslagern? Und nach 1945? Der Vortrag gibt einen Überblick über die Verfolgungsgeschichte der sogenannten „Asozialen“ im Nationalsozialismus. Zur spezifischen Lage in den Konzentrationslagern werden Beispiele aus dem KZ Neuengamme und dem KZ Ravensbrück herangezogen. Zudem wird ein Blick auf die Zeit nach 1945 geworfen und anhaltende Ausgrenzung thematisiert.

Mrz
28
Do
Viertelabend
Mrz 28 um 18:00 – 22:00
Viertelabend @ Viertelzimmer

In den kalten Monaten des Jahres laden wir euch ein, den Viertelabend jeden Donnerstag mit uns im Viertelzimmer zu verbringen.

Es gibt Getränke mit und ohne Alkohol, nette Leute aus dem Münzviertel und von Außerhalb, sowie tolle Musik und gemütliches Beisammensein.

Außerdem habt ihr Gelegenheit Menschen aus den verschiedenen Projekten im Viertelzimmer kennen zu lernen. Vielleicht habt ihr Lust euch zu beteiligen?

Mrz
29
Fr
FoodCoop der Tante Münze
Mrz 29 um 17:00 – 19:00
FoodCoop der Tante Münze

Bei der FoodCoop geht es darum gemeinsam über einen Händler der Hamburger Wochenmärkte gemeinsam frische Lebensmittel zu beziehen.

Es können bestellte Waren abgeholt werden.

Kaffe ist gekocht, Bier kalt gestellt und Klönschnack immer gern gesehen bzw. gehört etc.

Apr
1
Mo
Muay Thai
Apr 1 um 19:00 – 22:30
Muay Thai @ Viertelzimmer

Jeden Montag gibt es Muay Thai für alle, die sich körperlich betätigen wollen.

Anmeldung ist notwendig. Details dazu findet ihr hier.